Kehr IV

1. Kehr, Samuel
	geb. 23.11.1859 in Pfeddersheim
	verwitwet (Ehefrau Camilla geb. Eppstein 
	gest. Januar 1925 in Pfeddersheim)
	Bruder von Selma Strauß geb. Kehr (s. Strauß IV)

Kinder:

(4 Töchter, Blanche, Ella, Gretel, Irene, lebten alle nicht in Worms.)

Samuel Kehr war noch 1933 als Landesproduktenhändler in Pfeddersheim, Pfiffligheimer Straße 12, gemeldet. Am 7.7.1939 kam er nach Worms ins jüdische Altersheim, Hintere Judengasse 6.

Seine Töchter Ella und Gretel lebten in Frankreich. Samuel Kehr hatte beantragt, dorthin auswandern zu dürfen, dieses Vorhaben wurde aber durch den Kriegsausbruch vereitelt.

Am 11.8.1939 meldete er sich ab nach Marseille, kam aber am 28.8.1939 wieder zurück nach Worms.

Samuel Kehr starb am 2.5.1940 in Mannheim.

Die Tochter Blanche war nach Palästina ausgewandert und starb in Israel.

Ella und Gretel sollen noch in Straßburg leben.

Irene war mit einem Christen in Ludwigshafen verheiratet und hat dort das Kriegsende überlebt.

-
Quellen: Adreßbücher, KEM, FrB 40, Brief von Mme. Anni Bailes-Strauss 25.6.1985